2017 Lexus RC F GT3

Nach zwei Jahren in der VLN Langstreckenmeisterschaft setzt Farnbacher Racing den neuen Lexus RC F GT3 2017 bei ausgewählten Rennen der International GT Open ein. Pilotiert wird der japanische Sportwagen auch in dieser Saison von den Brüdern Dominik und Mario Farnbacher. 

In enger Zusammenarbeit mit Toyota Technocraft hat das Team aus Lichtenau den RC F GT3 in den vergangenen beiden Jahren stetig weiterentwickelt. Farnbacher Racing wird den seit kurzem FIA homologierten Sportwagen nun in einer internationalen Top GT Serie an den Start bringen. 
 
Erstmals zum Einsatz kam die brandneue und weiterentwickelte Version des Lexus RC F GT3 bereits beim neunten Lauf der VLN 2016, bei dem Farnbacher Racing gleich den ersten Sieg einfahren konnte. Das Team machte Lexus damit zum ersten asiatischen Automobilhersteller, welcher jemals einen Tagessieg in der VLN einfahren konnte. „Das war unser absolutes Saison-Highlight. Wir waren alle unglaublich glücklich über diesen Sieg und stolz, ihn für Lexus einfahren zu können. Es ist schön, wenn man nach so viel harter Arbeit mit einem Sieg belohnt wird“ erinnert sich Dominik Farnbacher freudig zurück.


 
Aber auf vergangenen Erfolgen möchte sich das ehrgeizige Team nicht ausruhen. Farnbacher Racing setzt die eigenen Ansprüche hoch an und hat sich vorgenommen, das Fahrzeug noch besser kennen zu lernen, sich als Team weiter zu entwickeln und ab spätestens 2018 international vorne mitzufahren. Die GT Open bietet dem Team dafür mit sieben Veranstaltungen auf international bekannten Rennstrecken die perfekte Plattform.
Außerdem wird Farnbacher Racing auch in diesem Jahr wieder eng mit Emil Frey Racing zusammenarbeiten, das ebenfalls nach zwei VLN Saisons in diesem Jahr einen Lexus RC F GT3 in der GT Open einsetzt.
 
 
Dominik Farnbacher:
„Wir freuen uns sehr darauf, in diesem Jahr mit dem neuen Lexus RC F GT3 in der GT Open und damit auf internationalen Rennstrecken anzutreten. Auch wenn wir 2017 noch als Vorbereitungsjahr ansehen, ist es ein wichtiges Jahr für uns und wir haben den Anspruch an uns selbst, bereits in dieser Saison gute Ergebnisse einzufahren – für das Team, das jeden Tag so hart arbeitet, aber natürlich auch für Lexus. Es wird mit Sicherheit eine spannende Saison und Mario und ich freuen uns jetzt schon, bald wieder gemeinsam ins Lenkrad zu greifen und das Fahrzeug ans Limit zu bringen. Wenn dabei dann der ein oder andere Podiumsplatz oder vielleicht sogar ein Sieg herausspringen würde, wäre das natürlich fabelhaft. In erster Linie wollen wir in diesem Jahr aber die Weichen für die Saison 2018 stellen.“

2017 Lexus RC F GT3

Teamchef Horst Farnbacher:
„Der nun fertig entwickelte Lexus RC F GT3 ist ein großartiges Fahrzeug. Toyota Technocraft hat ein tolles Auto gebaut, das sich vor der Konkurrenz nicht verstecken muss. Wir freuen uns sehr darauf, das Auto kennenzulernen, wenn wir es in rund einem Monat erhalten. Dann müssen wir damit direkt nach Portugal zum Balance of Performance Test der GT Open und zum darauf folgenden Rennen. Das bedeutet wir haben nicht viel Zeit, uns auf das erste Rennen vorzubereiten, aber wir wissen, dass die Basis des Lexus super ist und freuen uns auf die ersten Rennkilometer der neuen Saison.“

Die International GT Open startet vom 29. bis 30. April in Estoril (Portugal) in die Saison 2017. Alle Rennen können im Live Stream unter www.gtopen.net verfolgt werden.
 
GT Open Termine 2017:
29.-30. April – Estoril, Portugal
27.-28. Mai – Spa, Belgien
10.-11. Juni – Paul Ricard, Frankreich
1.-2. Juli – Hungaroring, Ungarn
2.-3. September, Silverstone, UK
30.09.-01. Oktober – Monza, Italien
28.-29. Oktober – Barcelona, Spanien

Bilder Copyright: Lexus